Beteiligung mit Infostand

Informationen für Standbetreiber:

  1. Jedem Stand werden von den Verantwortlichen Stühle und Tische zugewiesen. Bitte melden Sie daher die gewünschte Anzahl an Tischen, Stühlen etc. über diese Beteiligungszusage an.
  2. Es dürfen keinerlei Gegenstände wie Plakate, Poster oder Bilder an den Wänden des Eurogress befestigt werden. Auch nicht mit Power Strips oder anderen Klebematerialien.
  3. An den Ständen sind keine offenen Flammen wie Kerzen oder Teelichter erlaubt.
  4. Bitte bringen Sie – falls benötigt – selbst Mehrfachsteckdosen mit.
  5. Näheres zu den Auf- und Abbauzeiten erfahren Sie hier auf dieser Webseite . Bitte halten Sie sich an die Auf- und Abbauzeiten und sorgen Sie selbst für die nötigen Helfer. Die Standflächen müssen am Sonntagabend leer und sauber zurückgelassen werden.
  6. Die Stände müssen bis Sonntag 10:30 Uhr aufgebaut und von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr durchgehend besetzt sein.
  7. Bitte achten Sie selbst auf Ihre Sachen und persönlichen Gegenstände und lassen Sie keine wertvollen Gegenstände am Stand liegen. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung.
  8. Für Lebensmittel, die am Stand ausgegeben werden sollen, gelten die Bestimmungen des Gesundheitsamtes. Einzeln verpackte Kekse etc. vereinfachen hier die Voraussetzungen.
  9. Ihr Ansprechpartner für die Infostände sind:
    Sascha Kaever, Debdatta De und Achim Kockerols, für die Stände des AK Dialog der Religionen: Gehrt Hartjen und H.N. Chatterjee.

Nach Abgabetermin werden die Infostände unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten auf die zur Verfügung stehenden Flächen verteilt. Informationen zum Stand der Vorbereitungen zum Tag der Integration finden Sie auf der Webseite unter www.tagderintegration-aachen.de .

Dort werden ab Mitte August die Standpläne veröffentlicht. Bitte sehen Sie von telefonischen Anfragen ab. Korrektur- und Änderungswünsche können per E-Mail an tdi-infostaende@mail.aachen.de  nachgereicht werden.

Mit der Anmeldung erkennen Sie die obigen Informationen sowie die nachfolgenden Regeln an:

Verkauf: Am Tag selbst darf kein Verkauf stattfinden. Lediglich die kulinarischen Angebote werden zu einem Selbstkostenpreis abgegeben. Eine Umgehung dieser Bestimmung durch eine Spende ist nicht zulässig und nicht erwünscht.

Ebenfalls sind der Verkauf von Kaltgetränken sowie die Abgabe von unverpackten Keksen, Gebäck oder Zuckerstücke etc. an allen Ständen verboten.

Ein Verstoß gegen diese Anordnung führt zur Schließung des Standes. Wir bitten um Ihr Verständnis und Beachtung.

Lebensmittel: Für Lebensmittel, die am Stand kostenlos ausgeben werden sollen, gelten die Bestimmungen des GESUNDHEITSAMTES. Einzeln verpackte Kekse, Gebäck oder Zuckerstücke vereinfachen hier die Voraussetzungen.

Wenn Sie loses Gebäck oder andere Lebensmittel austeilen oder auch Tee oder Kaffee ausschenken, müssen Sie ein gültiges Gesundheitszeugnis vorweisen. Mit einer Kontrolle des Veterinäramtes während der Veranstaltung ist zu rechnen.

Bitte verzichten Sie unserer Umwelt zur Liebe auf Papp- und Plastikgeschirr.